Skip to main content

Freuen uns total auf Fortsetzungskurs

Clara wurde am 30. Juni 2008 mit Trisomie 21 (besser bekannt als Down-Syndrom) geboren.
Durch unsere engagierte Frühförderin und in etlichen Vorträgen wurden wir bald auf den Begriff GUK (gebärdenunterstützte Kommunikation) aufmerksam gemacht. Also bestellten wir auch den sogenannten GUK Kasten und da waren sie nun die vielen Kärtchen. Nett gezeichnet lagen sie vor uns, doch irgendwie war ich hoffnungslos überfordert. Ich wusste nicht so recht, wie ich es angehen sollte.

Nun war ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort und hörte von dem Babzeichensprachkurs, der noch dazu in unserem Wohnort stattfinden sollte. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass die Babyzeichensprache auch für unsere Clara etwas sein könnte. Also rief ich an, erkundigte mich und eine Woche später waren wir schon im Kurs und wurden mit offenen Armen empfangen!

Es war sehr schön zu sehen, wie Clara nach und nach anfing, die Zeichen einzusetzen. Das erste Zeichen war „mehr“, danach folgte „essen“, „groß“…. Auch ihr größerer Bruder Jacob durfte mitgehen und es machte uns so viel Spaß, gemeinsam den Kurs zu besuchen und eine eigene „Geheimsprache“ zu entwickeln.

Nun nach Ende des ersten Kurses zeigt Clara das Zeichen für „Licht“ und spricht sogar „tit“ dazu, sie summt auch das Lied „Schlaf Kindlein schlaf“ und macht die Babyzeichen dazu. Jetzt freuen wir uns schon total auf den Fortsetzungskurs und können es kaum erwarten bis dieser anfängt! Clara hat gerade eine „Explosionsphase“, fast täglich kommt ein neues Zeichen dazu und heute hat sie doch tatsächlich „Wo bist du“ gesagt – unsere Frühförderin war dabei und wir waren wirklich sehr erstaunt, Clara ist ja erst 21 Monate! „Papa oder Mama ist da“ sagt sie schon länger.

  • Aufrufe: 594