Skip to main content

Teilhaben an allem, was ihn begeistert

Der Zwergensprache-Kurs gab uns die Möglichkeit, uns mit unserem Kleinen leichter zu verständigen. Unser Sohn León wächst zweisprachig auf, und wir haben oft gehört, dass zweisprachige Kinder später zu sprechen beginnen. Aus diesem Grund suchten wir eine Möglichkeit, mit León früh zu kommunizieren, und so sind wir auf die Zwergensprache gestoßen, die letztendlich unser Familienleben verändert hat. León war fast eineinhalb Jahre alt, als wir den Kurs zum ersten Mal besuchten.

Er konnte bereits in der ersten Woche einige Zeichen und mit der Zeit wurden es immer mehr. Wir können es uns nicht mehr vorstellen, wie es ohne Zeichen wäre, denn León kann uns sagen, wenn er Hunger hat, durstig ist, seine Milch oder einfach nur schlafen will. Die Zeichen haben vor allem ihm die Möglichkeit gegeben, mit seiner Umgebung zu kommunizieren. So lässt er uns täglich teilhaben an allem, was ihn begeistert und was er so entdeckt.

Mariana aus Graz, Mama von Léon

  • Aufrufe: 680