Skip to main content

Unseren Familienalltag in entscheidender Weise geprägt

Als ich mit meinen zehn Monate alten Zwillingen begonnen habe, den ersten Zwergensprache-Kurs in Graz zu besuchen, habe ich nicht im Entferntesten geahnt, wie sehr die Babyzeichensprache unser Familienleben beeinflussen und bereichern wird. Ich denke auch, es ist schwer, jemandem, der diese Erfahrungen mit seinem Kind noch nicht gemacht hat, zu beschreiben, wie es sich anfühlt, Babyzeichen zu praktizieren. Es ist, als dürfte man durch ein offenes Fenster in eine Welt blicken, die einem ohne Babyzeichen verschlossen geblieben wäre, und ich bin so dankbar, dass ich an dieser Welt meiner Kinder teilhaben durfte. Das wahnsinnig Schöne daran ist zu erleben, wie sehr sich das Kind darüber freut, verstanden zu werden und seine Begeisterung teilen zu können – es ist fast, als könnten die Zwerge nicht satt davon werden, sich mitzuteilen und das so lange bevor sie es auch nur im Ansatz mit Worten könnten. Die Begeisterung, mit der sich unsere Kinder über Babyzeichen ausgedrückt haben, hat unseren Familienalltag in entscheidender Weise geprägt, uns dutzende Male am Tag zum Lachen gebracht und uns das Gefühl gegeben, dass wir uns gegenseitig verstehen. – Es gibt in der Eltern-Kind-Beziehung nichts Schöneres.

Franjo & Franjo, India und Nina

  • Aufrufe: 594