Zwergensprache, ein umfassendes Programm zum Erlernen und Vermitteln der Babyzeichensprache in Deutschland, Österreich und der Schweiz unter Lizenz der Zwergensprache GmbH
Zwergensprache-Häschen
Zwergensprache

Mit Babys auf dem Weg zur Sprache

Basteltipp: Weihnachtskrippe


   

     
     
     
     
     
     
     
     




Zunächst alle Bögen am Computer ausdrucken, am besten auf etwas stärkerem Papier. Dann alle Figuren ausschneiden und die Spiegelteile zusammenkleben. Wenn alles eine Vorder- und eine Rückseite hat, die Figuren trocknen lassen.

Die Kuh- und die Eselfigur haben jeweils einen separaten Streifen, um Kopf und Körper zusammenzukleben. Die Schwänze ebenfalls mit einem kleinen Klebstoffklecks ansetzen. Bei den Schafen befindet sich die Klebefläche für den Kopf bereits am Rumpf. Die Tierkörper weisen am Rücken durchgehende Linien auf. Entlang dieser Linien werden die Tiere um 90 Grad gefaltet. Nun können sie stehen. An der Krippe mit dem Kind befinden sich ebenfalls Faltlinien. Diese so falten, dass das „Bett“ auf 4 Beinen steht.

Die Menschenfiguren weisen keine Faltlinien auf. Hier die Mäntel am Farbwechsel entlang nach hinten falten, sodass auch diese Figuren stehen können.

Beim Stall das weiße Viereck herausschneiden und entlang der Markierungen so falten, dass ein „Unterstand“ entsteht. Über dem Eingang wird der Stern mittig angeklebt.

Nun können Sie die Krippe aufstellen. Wenn Sie die Figuren nach dem Zusammenkleben und vor dem Falten noch einmal laminieren, werden sie besonders stabil. Möchten ihre Kinder mit den Figuren spielen, bitte unbedingt alle scharfen Ecken mit einer Schere sorgfältig abrunden. So kann sich niemand verletzen.



Viel Spaß beim Basteln und Spielen,
dazu ein fröhliches Weihnachtsfest
und ein gutes neues Jahr wünschen Ihnen
Ihre Zwergensprache-Kursleiterinnen

          
 
Stichwortsuche in den Zwergensprache-Webseiten: